The Parallax – Apokalypse auf dem Smartphone

Bisher habe ich mein Handy zwar als Vieles genutzt – Chatinstrument, Terminverwalter, Schreibmaschine, Hosentaschenlexikon und so weiter und so fort – aber als Spielekonsole? Da hab ich mich doch lieber vor den PC, die PS4 oder Xbox One gepflanzt. Klar, mit Keyboard und Maus oder dem Controller zockt es sich ja auch besser als mit den Wurstfingern auf dem viel zu kleinen Display.

Dann allerdings bin ich über The Parallax gestolpert – und mitten hinein in den Weltuntergang. Weiterlesen „The Parallax – Apokalypse auf dem Smartphone“

Ausgekramt: Stunts [1990]

Neulich hatte ich mal wieder einen Anflug von nostalgischer Stimmung und dachte zurück an meine Kindheit. Eine Zeit, in der ich auf dem Sofa einschlafen und im Bett wieder aufwachen konnte (like a boss!), in der Fruchtzwergeeis und Diddl-Mäuse der heiße Scheiß waren und in der ich das erste Mal mit Videospielen in Berührung kam.

Damals, als man noch Disketten ins röhrende Laufwerk schob und der Ton aus dem Tower und nicht aus den Boxen dröhnte. Ihr wisst schon: die gute alte Zeit.

Für meinen heutigen Beitrag habe ich deshalb ein Spiel aus meiner Erinnerungskiste gegraben, das zwei Dinge kombiniert, auf die ich damals echt flog: Rennen fahren und absoluter Blödeleien-Overkill. Willkommen zu Stunts. Weiterlesen „Ausgekramt: Stunts [1990]“

Loot Raider Unboxing Mai 2017

Nachdem ich letztes Mal den Inhalt der Loot Crate auf Herz und Nieren geprüft habe, ist nun der nächste Anbieter dran und kommt dieses Mal aus Deutschland, genauer gesagt aus dem bayerischen Vilseck: Loot Raider. Weiterlesen „Loot Raider Unboxing Mai 2017“

Loot Crate Unboxing April 2017

Ich mag Merchandise. Und Geschenke. Und zu einem gewissen Grad auch Überraschungen. Was liegt also näher, als sich selbst mit Merchandise zu beschenken, von dem man vorher nicht weiß, was genau es sein wird?

(Die Antwort lautet natürlich: Sich mit Merchandise beschenken zu lassen, von dem man vorher nicht weiß, was genau es sein wird. Aber das Leben ist kein Ponyhof, also habe ich die Zügel selbst in die Hand genommen. Ha, see what I did there?) Weiterlesen „Loot Crate Unboxing April 2017“

Kona – atmosphärisches Mystery-Adventure für Zwischendurch

Das Aprilwetter macht seinem Namen alle Ehre, als ich in meinem Wohnzimmer sitze und sich draußen Sonnenschein und finstere Regenschauer im Minutentakt abwechseln. Es würde die perfekte Kulisse für einen Mysterythriller bieten, denke ich so bei mir. Aber es passt auch ausgezeichnet zu den Seltsamkeiten, die mir beim Zocken meiner neuesten Game-Errungenschaft begegnen.

Ich spiele Kona, das Erstlingswerk des kanadischen Entwicklerstudios Parabole, das über Kickstarter finanziert wurde und bereits seit über einem Jahr in der Early-Access-Version spielbar ist, seine offizielle Veröffentlichung allerdings erst im letzten Monat feierte. Weiterlesen „Kona – atmosphärisches Mystery-Adventure für Zwischendurch“

Kennt ihr schon…? – Gorillas

Lange bevor sich Spieler Gefechte mit bis an die Zähne bewaffneten wirbellosen Tieren in „Worms“ lieferten (das 1995 erschien) gab es mit Gorillas ein Spiel, in dem sich zwei Affen über der Skyline einer bunten Stadt mit explodierenden Bananen bewerfen. Das ist genauso bescheuert, wie es klingt. Aber auch erstaunlich unterhaltsam. Weiterlesen „Kennt ihr schon…? – Gorillas“

100 Minuten mit… Mass Effect: Andromeda [singleplayer]

Es ist da! Nach fünf Jahren hat das Entwicklerstudio BioWare endlich den Nachfolger der beliebten Science-Fiction-Trilogie Mass Effect herausgebracht, in der wir als Commander Shepard nicht nur die Erde, sondern gleich die gesamte Milchstraße vor den Reapern retten mussten, einer Rasse intelligenter Maschinen, die sämtliches hochentwickelte Leben in der Galaxie auslöschen wollte.

Mass Effect: Andromeda hat mit diesen Unannehmlichkeiten jedoch relativ wenig am Hut. Die Geschichte der Protagonisten – der Zwillinge Scott und Sara Ryder – beginnt nämlich mit der sogenannten Andromeda Initiative im Jahr 2185, gut ein Jahr bevor die Reaper im dritten Teil von Mass Effect die Erde angreifen. Dann nämlich brechen die Geschwister zusammen mit ihrem Vater und 20.000 anderen Menschen in die Andromeda Galaxie auf, um dort neue Kolonien zu gründen. 2 Millionen Lichtjahre entfernt und 634 Jahre in Kryostase später sind sie an ihrem Bestimmungsort angelangt – aber die Probleme fangen hier erst an. Weiterlesen „100 Minuten mit… Mass Effect: Andromeda [singleplayer]“

Kurz angemerkt – Mass Effect: Andromeda Steelbook Edition

Ich gebe zu: Eigentlich wollte ich mir das neue Mass Effect aus dem Hause BioWare gar nicht zulegen – zumindest nicht gleich zu Beginn und nicht zum vollen Preis.

Ich hatte es bei Amazon zunächst vorbestellt, es mir dann aber aufgrund einiger Kritiken doch anders überlegt. Nur wollte Amazon dann meine Stornierung nicht annehmen. Also dachte ich mir: Schicke ich es halt später zurück.

Aber dann kam meine Steelbook Edition an – und was soll ich sagen? Sowas Stylishes kann man doch nicht einfach wieder weggeben! Weiterlesen „Kurz angemerkt – Mass Effect: Andromeda Steelbook Edition“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: