About me

Hallo, liebe Verirrte und Interessierte!

Auf dieser Seite gibt es ein paar Informationen über mich, die Themen dieses Blogs und wie ich überhaupt dazu kam, meine Gedanken in Worte fassen und diese Worte in ein Blog pressen zu wollen.

Wer bin ich?
Abseits des philosophischen Ansatzes dieser Frage gibt es darauf eine recht kurze und präzise Antwort: Mein Name ist Nadine, ich bin gerade noch so im Jahr 1988 geboren und in meiner Freizeit beschäftige ich mich unter anderem mit (Video-)Spielen und dem Schreiben.
Ihr ahnt, in welche Richtung das nun geht?

Worum geht es in meinem Blog?
Wie das Motto („das Leben ist ein Spiel“) und auch der Titel vielleicht schon vermuten lassen, geht es um – richtig geraten – Spiele. Genauer gesagt Videospiele und alles, was damit zu tun hat.
Ich möchte euch gerne teilhaben lassen an Fundstücken, Abenteuern und Erinnerungen meiner Spiel(e)geschichte in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und freue mich darauf, meine Begeisterung für Spiele mit euch zu teilen!

Vom bewegten Bild zum geschriebenen Wort, oder: Warum denn jetzt ein Blog?
Angefangen hat meine medial nachvollziehbare Reise übrigens bereits vor diesem Blog auf YouTube, wo ich knapp ein Jahr lang einen putzigen kleinen Let’s-Play-Kanal bediente. Schon dabei war meine Intention (neben dem Erlangen von berühmt-berüchtigtem YouTube-Fame natürlich), meine Liebe und Begeisterung für Videospiele mit anderen Menschen zu teilen.
Ursprünglich hatte ich geplant, die Inhalte dort zu erweitern (zum Beispiel um Top Ten Listen, Spielevorstellungen und dergleichen), doch meine Technikaffinität hält sich stark in Grenzen und die Videoproduktion ist doch um einiges aufwändiger, als ich mir das vorgestellt hatte (ja, nun, hinterher ist man immer schlauer, nicht wahr?), sodass ich beschlossen habe, diese Inhalte stattdessen in eine Schriftform auszulagern. Gleichzeitig bietet mir ein Blog auch die Möglichkeit, Ideen umzusetzen, die sich für ein Videoformat schlichtweg nicht eignen. Und – ach ja – hatte ich schon erwähnt, dass ich es liebe, zu schreiben?
Und darum geht es ja schließlich – Spaß zu haben und das zu tun, was man liebt. Deshalb bin ich hier. Und deshalb seid ihr hoffentlich auch hier. Also haben wir doch einfach ein bisschen Spaß zusammen!
Cheerio!

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑